Pressemitteilungen Archiv

 

27.11.2012
Premium-Pellets im ganzen Land
In Zeiten ständig steigender Öl- und Gaspreise liegen regenerative Energien voll im Trend: Jeder dritte deutsche Neubau aus dem Jahr 2011 wird mit erneuerbaren Energien beheizt, meldet das Statistische Bundesamt. Fossile Energieträger dagegen wie Öl, Strom oder Fernwärme liegen abgeschlagen bei nur noch 13 Prozent. Diese Entwicklung wundert kaum, lohnt sich regeneratives Heizen doch nicht nur nachhaltig für das Klima, sondern auch für die Haushaltskasse. So liegt der Preis von Holzpellets seit Jahren stabil bei zirka 40 Prozent unter dem von Heizöl. Kein Wunder, dass sich bei der starken Nachfrage nach den kleinen Holzpresslingen in den letzten beiden Jahren in Deutschland ein flächendeckendes Netz mit über 60 besonders geschulten ENplus-Brennstoffhändlern entwickelt hat, das eine schnelle, flexible und verlässliche Pellet-Anlieferung gewährleistet.
Mehr > 
Download: pdf, 632 kb
 

03.11.2011
Biomassehof Allgäu erhält ENplus-Siegel für Holzpellets
Am 3.November 2011 erhielt der Biomassehof Allgäu eG in Kempten das Zertifikat ENplus. Es ermöglicht ihm, Qualitätspellets mit diesem Siegel zu verkaufen. Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts (DEPI), dem Lizenzgeber für ENplus in Deutschland, zeigte sich bei der Übergabe der Urkunde erfreut: „ENplus garantiert dem Heizungsbetreiber Pellets mit höchster Qualität und ist somit eine aktive Verbraucherschutzmaßnahme. Das Siegel wird daher seit dem Start vor einem Jahr bereits stark nachgefragt. Ich freue mich, dass auch im Allgäu flächendeckend die hochwertigen ENplus-Pellets erhältlich sind.”
Mehr > 
Download: pdf, 3,6 mb
 

29.09.2011
Premium-Pellets für Jedermann
Die dezentrale Produktions- und Handelsstruktur sowie eine hohe Verfügbarkeit der ENplus-Pellets führen zu einer hohen Versorgungssicherheit mit einem regional erzeugten Energieträger, der auf kurzen Wegen ins Haus kommt. Positive Folge sind dadurch nicht nur kalkulierbare Kosten für den Verbraucher: die lokale Lieferantenbasis schont auch zusätzlich die Umwelt, da Pellets über einen sehr geringen Primärenergiebedarf verfügen. Dieser Wert gibt die reale Energieeffizienz von Brennstoffen an, denn er beinhaltet auch Faktoren für den Energieaufwand für Fabrikation und Transport. Da beim Pellet-Transport keine weiten Strecken zurückgelegt werden müssen und auch die Herstellung mit vergleichsweise niedrigem Energie-Input in der Region auskommt, ist der Primärenergiebedarf bei Holzpellets äußerst gering. Gegenüber einer Öloder Gasheizung können mit ENplus-Pellets satte 80 Prozent Primärenergie eingespart werden.
Mehr > 
Download: pdf, 156 kb
 

15.09.2011
Neue Europäische Norm EN 14961 mit einheitlichen Standards für Holzbrennstoffe veröffentlicht
Das Deutsche Institut für Normung e.V.(DIN) hat mit Ausgabedatum September 2011 die neue Europäische Norm für feste Biobrennstoffe (Holzpellets, Holzbriketts, Holzhackschnitzel, Stückholz) veröffentlicht. Damit gibt es in diesem Bereich erstmals europaweit einheitliche Standards. Alte Normen (z.B. DIN 51731 für Holzpellets) verlieren ihre Gültigkeit. Mit dem Zertifizierungssystem ENplus werden die Vorgaben der neuen Norm (14961-2) für Pellets bereits seit einem Jahr umgesetzt. Zusätzlich wird der Pellethandel einbezogen. Die Unternehmen (Produzenten, Händler) in Deutschland haben schnell auf die Möglichkeit reagiert, konform zur Europäischen Norm ihre Erfahrung und Kompetenz zu dokumentieren: Stand September 2011 sind bereits rund zwei Drittel der deutschen Produktion und circa ein Drittel der für den heimischen Privatmarkt gehandelten Pellets nach ENplus zertifiziert.
Mehr > 
Download: pdf, 139 kb
 

23.08.2011
Neues Qualitätssiegel für Holzpellets voller Erfolg!
Das neue Qualitätssiegel ENplus für den Brennstoff Holzpellets wurde erst im Herbst 2010 eingeführt und erweist sich bereits als voller Erfolg: Schon nach kurzer Zeit existiert ein bundesweites Netz an zertifizierten Pelletproduzenten und -lieferanten. Dabei garantiert das ENplus-Logo auf der Ware oder dem Lieferschein dem Verbraucher eine sehr hohe Qualität des Brennstoffs, welche sogar noch deutlich über den von der betreffenden EU-Norm geforderten Standards liegt. Weil beim ENplus-Siegel erstmals der Pellethandel mit in das Zertifizierungssystem eingebunden wird, ist größtmögliche Qualitätssicherheit und Transparenz für den Verbraucher gewährleistet.
Mehr > 
Download: pdf, 582 kb
 

17.06.2011
Wer Holzpellets in der warmen Jahreszeit kauft, spart richtig Geld
Grund zur Freude für alle Menschen mit Pelletheizung: Wer sein Zuhause mittels der kleinen Holzpresslinge wärmt, kann sich aktuell über niedrige Sommertarife für seinen regenerativen Brennstoff freuen. So kostete eine Kilowattstunde Heizenergie aus Holzpellets im Juni 2011 rund 42 Prozent weniger als eine, die mit Heizöl erzeugt wurde. Die Durchschnittskurven der letzten Jahre zeigen, dass grundsätzlich in den Sommermonaten die günstigsten Pelletpreise erzielt werden. Verbraucher, die jetzt ihren Jahresbedarf einlagern, profitieren von dieser Situation.
Mehr > 
Download: pdf, 131 kb
 

02.05.2011
Deutsches Pelletinstitut blickt nach acht Monaten auf Erfolgsgeschichte ENplus zurück
Die erste Generalversammlung des ENplus-Zertifizierungssystems am 15. April 2011 in Ulm ist ein weiterer Beleg für die Erfolgsgeschichte, auf die das junge Pelletzertifikat nach acht Monaten am Markt zurückblicken kann. „Das Thema Qualität wird beim Heizen mit Pellets für den Verbraucher immer wichtiger“, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts (DEPI), Martin Bentele, bei der Veranstaltung.
Mehr >
Download: pdf, 430 kb
 

02.03.2011
ENplus-Pellets europaweit auf dem Vormarsch
Das Pelletzertifikat ENplus findet immer breitere Verwendung bei Pelletproduzenten und beim Handel. Darauf verwies Martin Behr vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI) heute beim Pelletforum auf der Energiesparmesse in Wels: „Ein halbes Jahr nach der Markteinführung hat sich ENplus damit als Erfolgsgeschichte erwiesen.“
Mehr >
Download: pdf, 934 kb
 

10.01.2011
Qualität ausschlaggebender Faktor beim Pelletkauf
Qualität vor Quantität: Beim Pelletkauf legen Verbraucher höchsten Wert auf die Qualität der naturbelassenen Holzpresslinge. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). Demnach ist für knapp die Hälfte (48 Prozent) der Umfrageteilnehmer die Qualität der Ware am wichtigsten.
Mehr >
Download: pdf, 90 kb
 

12.10.2010
Neues Qualitätszeichen ENplus sorgt für hohe Pelletqualität
Holzpellets sind ein umweltfreundlicher Brennstoff, der für CO2-neutrales Heizen mit größter Energieeffizienz steht. Rechtzeitig zum Beginn der Heizsaison wird mit dem ENplus-Siegel bundesweit ein neues Zertifikat für Pellets eingeführt. Inzwischen heizen mehr als 125.000 Deutsche mit den Spanpresslingen.
Mehr >
Download: pdf, 160 kb
 

01.10.2010
Neue Zertifizierung sorgt für hohe Pelletqualität – Erstes ENplus-Zertifikat in Niedersachsen vergeben
Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) hat das erste ENplus-Zertifikat in Niedersachsen an den Pelletproduzenten EC Bioenergie GmbH Heidelberg in Hardegsen (Landkreis Northeim) überreicht. Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI, übergab die Urkunde dem Geschäftsführer Thomas Bischof anlässlich dessen Werkseröffnung. Das neue Siegel ENplus soll eine einheitliche Pelletqualität gewährleisten.
Mehr >
Download: pdf, 152 kb
 

23.09.2010
Erste ENplus-Zertifikate in Baden-Württemberg verliehen
Staatssekretär Richard Drautz vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat am 22. September 2010 in Stuttgart die ersten ENplus-Zertifikate für Holzpellets an die Unternehmen Scharr Wärme GmbH & Co. KG und Biopell GmbH verliehen. Das Thema Brennstoffqualität stand dabei im Mittelpunkt.
Mehr >
Download: pdf, 164 kb
 

07.09.2010
Verbraucher können in Deutschland ENplus-Pellets kaufen
Rechtzeitig zum Beginn der Heizsaison wird mit dem ENplus-Siegel bundesweit ein neues Zertifikat für Holzpellets am Markt vertrieben. Der Verbraucher kann ENplus-Pellets, die für ihn mit einem deutlichen Mehrwert verbunden sind, seit August beziehen. Dies erklärte Geschäftsführer Martin Bentele vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI) GmbH im Rahmen einer Pressekonferenz beim 10. Industrieforums Pellets am Dienstag, den 7. September auf der Stuttgarter Neuen Messe.”
Mehr >
Download: pdf, 168 kb
 

29.07.2010
ENplus-Internetseite neu gestaltet
ENplus, das neue Qualitätszeichen für Holzpellets, verfügt über eine erweiterte, neu gestaltete Internetseite: www.enplus-pellets.de. „Die Website wurde für die ENplus-Zeichennutzer, Pelletproduzenten und -händler, sowie für Verbraucher aufgebaut und bietet sämtliche Informationen rund um das neue Zertifikat“, sagt Martin Bentele, Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts (DEPI).”
Mehr >
Download: pdf, 119 kb
 

27.05.2010
Pelletproduzenten können ab sofort ENplus-Zertifizierung beantragen
Ab sofort können Pelletproduzenten in Deutschland für ihre Holzpellets das neue Qualitätszeichen ENplus beantragen. Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) versendet aktuell die ENplus-Unterlagen an über 70 Pellethersteller. DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele rechnet mit einer starken Nachfrage: „Viele Verbraucher fragen bereits heute gezielt nach diesem Qualitätssiegel für Pellets. Mit ENplus bricht für die Pelletzertifizierung ein neues Zeitalter an.”
Mehr >
Download: pdf, 205 kb
 

16.02.2010
Internationale Pelletzertifizierung mit ENplus auf den Weg gebracht
Die Umsetzung der in diesem Jahr zur Veröffentlichung anstehenden europäischen Pelletnorm (EN 14961-2) durch das neue Qualitätszeichen ENplus ist beschlossene Sache. Die Verbände in Österreich und Deutschland, proPellets Austria (PPA) und Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV), einigten sich am 11. Februar 2010 in Salzburg auf ein gemeinsames, den Verfahrensablauf beschreibendes Handbuch.
Mehr >
Download: pdf, 106 kb
 

26.10.2009
Heizungsbranche setzt große Erwartungen in das Pelletzertifikat ENplus – Ankündigung des neuen Qualitätszeichens für Holzpellets positiv aufgenommen
Das ab 2010 erhältliche neue Zertifikat für Holzpellets ENplus stößt auf breiten Zuspruch in der Branche: Viele wichtige Hersteller von Pelletfeuerungen äußern sich kurz nach der Vorstellung des Zeichens bereits positiv über die hohen Qualitätsansprüche, die vor allem dem Verbraucher zugutekämen, und über den internationalen Ansatz von ENplus.
Mehr >
Download: pdf, 192 kb

 

07.10.2009
Deutsches Pelletinstitut stellt neues Zertifikat für den Verbraucher vor - Neues Zertifikat „ENplus“ künftig europaweit Maßstab für Holzpellets
Mit dem neuen Zertifikat „ENplus“ wird das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) die ab 2010 in Kraft tretende europäische Norm für Holzpellets (EN 14961-2) umsetzen. Über eine reine Produktnorm hinaus, wie die bekannten Siegel, wird ENplus künftig die gesamte Lieferkette in sein Zertifizierungssystem einbinden und dazu international gültig sein. Hierdurch wird ein bislang nicht bekannter Standard mit einer hohen Qualitätssicherheit für den Verbraucher gewährleistet.
Mehr >
Download: pdf, 254 kb