Lagerraumgestaltung

 

Um einen dauerhaft störungsfreien und sicheren Heizungsbetrieb zu gewährleisten, muss das Pelletlager bestimmten Anforderungen genügen. Am Markt werden verschiedene Lagersysteme angeboten, wie Lagerräume mit Schrägboden, Erdtanks oder industriell gefertigte Gewebesilos.

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) hat für Heizungsinstallateure, Planer und Betreiber von Pelletheizungen die Broschüre „Empfehlung zur Lagerung von Holzpellets“  veröffentlicht, in der die fachgerechte Planung und Ausführung von Pelletlagern anschaulich beschrieben wird. Zusätzlich werden gut verständliche Hinweise zum sicheren und störungsfreien Lagerbetrieb gegeben. Denn nur ein fachgerecht gebautes und betriebenes Pelletlager gewährleistet die gute, von ENplus-zertifizierten Händlern gelieferte Pelletqualität.

Beim Einblasen der Pellets in das Lager kann sich der Feinanteil durch die dabei auftretenden mechanischen Beanspruchungen erhöhen. Feinanteil und Abrieb (auch Bruch) setzen sich über einen gewissen Zeitraum im unteren Bereich des Pelletlagers ab bzw. können sich dort konzentrieren (Entmischungsvorgänge).

Um eine optimale Funktion des Pelletkessels sowie des zugehörigen Entnahmesystems sicherzustellen, sind Lager bis eine Kapazität von 40 Tonnen mindestens alle zwei Jahre zu reinigen. Bei größeren Lagern sollte jährlich gereinigt werden. Diese Anforderung ist Teil der Anerkennung einer Reklamation nach ENplus. Einige ENplus-zertifizierte Händler bieten die Reinigung des Lagers als Dienstleistung an.
 

Entmischung und Entnahme von Holzpellets

Entmischung und Entnahme von Holzpellets
Datei im Webformat: jpg 193 KB
Datei im Druckformat: tif 946 KB
© DEPI
   

   

Strahlverhalten von Pellets in verschiedenen Bögen

    

Strahlverhalten von Pellets in verschiedenen Bögen
Datei im Webformat: jpg 279 KB
Datei im Druckformat: tif 840 KB
© DEPI

Die Lagerraumbroschüre berücksichtigt auch die Vorgaben der VDI-Richtlinie 3464 „Lagerung von Holzpellets beim Verbraucher“. Diese Richtlinie formuliert Anforderung an ein sicheres Lager unter gesundheitlichen und sicherheitstechnischen Aspekten. Wesentlich dabei ist eine stetige Belüftung des Lagers, beispielsweise durch belüftende Verschlussdeckel bei Lagern unter 10 Tonnen Fassungsvermögen und einer Befüllleitung von unter 2 m.

Belüftende Deckel können Sie im Online-Shop des DEPI, bei Kesselherstellern oder Ihrem Pellethändler erwerben.